Canta 3D BluRay 3D 1080p
Rogue One Una historia de Star.. BluRay 3D 1080p

Samsung hat heute offiziell den High-End-Prozessor Exynos 9810 vorgestellt, der im Galaxy S9, Galaxy S9 Plus und mit großer Wahrscheinlichkeit auch im Galaxy Note 9 arbeiten wird. Wir verraten euch, was den Chip so besonders macht.

Samsung Galaxy S9: Das kann der neue High-End-Prozessor wirklich
Bildquelle: Samsung Galaxy S8 © GIGA

Exynos 9810 für das Samsung Galaxy S9

Erst vor wenigen Tagen wurde mit dem Snapdragon 845 ein neuer Prozessor für Smartphones vorgestellt, der ebenfalls im Galaxy S9 zum Einsatz kommen wird – nur nicht in Deutschland. Hierzulande wird Samsung den Exynos 9810 verbauen, der endlich das Licht der Welt erblickt hat. Samsung hat nun viele Informationen geteilt, die einen Ausblick darauf geben, wie innovativ das nächste Flaggschiff-Smartphone sein wird – zumindest wenn es um den SoC geht. Äußerlich soll sich das Smartphone vom Galaxy S8 kaum unterscheiden.

So schön könnte das Samsung Galaxy S9 trotzdem aussehen:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Samsung Galaxy S9: So schön könnte das Flaggschiff-Smartphone aussehen

Der Exynos 9810 ist für Samsung aber ein großer Schritt, denn in Zeiten, wo Apple, Huawei und Qualcomm ihre Prozessoren mit künstlicher Intelligenz ausstatten, um die Leistung und Funktionsumfang zu steigern, kann Samsung als einer der größten Chip-Hersteller der Welt natürlich nicht hinten anstehen. Deswegen wird der neue Galaxy-S9-Prozessor aus den Vollen schöpfen.

Die Highlights des Exynos 9810 im Samsung Galaxy S9:

  • Octa-Core-Prozessor mit vier schnellen Kernen, die maximal 2,9 GHz erreichen, während vier weitere Kerne die Energieeffizienz steigern sollen.
  • Single-Core-Leistung wurde im Vergleich zum Vorgänger, der im Samsung Galaxy S8 arbeitet, um 40 Prozent gesteigert.
  • Künstliche Intelligenz für mehr Sicherheit, neue Features und höhere Leistungsfähigkeit.
  • Die KI kann sowohl auf Software als auch Hardware zugreifen und so eine noch bessere 3D-Gesichtserkennung realisieren.
  • Im eigentlichen Prozessor sitzt eine abgesicherte „Security Processing Unit“, die die biometrischen Daten abschottet. (Apples A-Chips lassen grüßen)
  • Erstes 1.2Gbps LTE-Cat.18-Modem.
  • Bessere Bild- und Videoqualität.
  • Videos können mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde in 4K aufgenommen werden.

Bereits das Samsung Galaxy S8 hat im Test mit einer guten Prozessorleistung überzeugt:

Samsung Galaxy S8: Der Test
360.203 Aufrufe

Samsung hat damit locker zur Konkurrenz von Apple, Qualcomm und Huawei aufgeschlossen und in einigen Bereichen sogar mehr zu bieten. Das neue iPhone X kann Videos beispielsweise nur mit 60 Bildern pro Sekunde in 4K-Auflösung aufnehmen. Das wäre ein neuer Meilenstein für Smartphones. Bleibt nur zu hoffen, dass die Akkulaufzeit darunter nicht leidet. Die Massenproduktion des Exynos 9810 wurde bereits gestartet. Was sagt ihr zu diesem Prozessor?

Quelle: Samsung-Presse

* gesponsorter Link