Nagasarete Airantou 101 Because from Here and On
Nagasarete Airantou 100 Nice to Meet You

Ungleiche Zwillinge: Während sich Pixel 2 und Pixel 2 XL das gleiche Innenleben teilen, setzt die XL-Variante des Google-Smartphones auf ein größeres Display im trendigen 18:9-Format und eine höhere Akkukapazität. Ob der Aufpreis zur regulären Version gerechtfertigt ist, klären wir im Test des Pixel 2 XL

Pixel 2 XL im Test: Nur für abgehärtete Google-Fans
Hinweis:  In diesem Test behandeln wir ausschließlich die Unterschiede zwischen Pixel 2 XL und Pixel 2, die mit Ausnahme von Display und Akkulaufzeit vollkommen baugleich sind. Wer wissen möchte, wie das Pixel 2 XL bei der Kamera, der Software und anderen Kriterien abschneidet, kann sich unseren Test des Pixel 2 anschauen.

Google Pixel 2 XL im Test

„Chance vertan“, titelten wir im Test des Pixel 2. Das altbackene Design und mangelhafte Verarbeitungsqualität haben den hohen Einstiegspreis von 799 Euro wie einen schlechten Scherz wirken lassen. Das Pixel 2 XL ist sogar noch teurer und schlägt mit einer UVP von mindestens 939 Euro zu Buche.

Im Gegensatz zu anderen Smartphone-Geschwisterpaaren besitzen Pixel 2 und Pixel 2 XL die gleiche Hardware-Ausstattung – lediglich beim Display und Akku zeigen sich Unterschiede. Das Pixel 2 besitzt ein OLED-Display, das in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auflöst und ein „traditionelles“ Bildformat in 16:9 mit einer Diagonale von 5 Zoll mitbringt. Das Pixel 2 XL hingegen geht mit dem Trend: Das OLED-Display löst in WQHD+ auf (2.880 x 1.440 Pixel), bietet eine Diagonale von 6 Zoll und hat das moderne 18:9-Format im Gepäck.

Pixel 2 XL im Test: Blaustich und unnatürliche Farbdarstellung

Die Frage lautet also: Lohnt sich das größere Display im 18:9-Format so sehr, um den Aufpreis in Höhe von 140 Euro gegenüber dem regulären Pixel 2 zu rechtfertigen? Unserer Meinung nach auf keinen Fall. Trotz modernem Bildformat ist das Display im Pixel 2 XL eine einzige Enttäuschung. Der bereits bekannte Blaustich ist auch bei unserem Testgerät vorhanden und zeigt sich überdeutlich, wenn man das Pixel 2 XL zur Seite kippt (siehe Video unten).

Die 3 Display-Probleme des Pixel 2 XL
11.190 Aufrufe

Zwar hat Google früh reagiert und mit einem Update ermöglicht, die Farbtemperatur feiner zu regulieren – die drei neuen Modi „Natürlich“, „Verstärkt“ und „Gesättigt“ treffen nach unserem Geschmack aber kein natürliches Farbbild. Während die beiden Erstgenannten insgesamt zu blass sind, betont „Gesättigt“ die Farben hingegen viel zu stark. Das Ganze erinnert an die Anfangsjahre von Samsungs Super-AMOLED-Displays, die ebenfalls mit einer viel zu starken Farbsättigung negativ auf sich aufmerksam gemacht haben. Und: Am Grundproblem des Blaustichs ändern die unterschiedlichen Farbmodi ohnehin nichts.

Pixel 2 XL im Test: Plattgedrückter Schuhkarton

Abgesehen von den oben beschriebenen Displayproblemen empfinden wir das Google Pixel 2 XL auch ein Stück weit für zu groß geraten. Das liegt weniger an der Displaydiagonale von 6 Zoll, die durch das 18:9-Format ohnehin nicht so stark ins Gewicht fällt, als vielmehr am kantigen Design des Google-Phones. In der Hand fühlt sich das Pixel 2 XL wie ein platt gedrückter Schuhkarton an. Im Vergleich zur Konkurrenz in der gleichen Größenklasse fehlt es dem Gehäuse des Pixel 2 XL spürbar an Rundungen, womit sich das Smartphone bequemer in der Hand halten lassen würde. Zum Vergleich: Ein Huawei Mate 10 Pro fühlt sich trotz gleicher Bildschirmdiagonale geradezu wie ein Handschmeichler an.

Pixel 2 XL im Test: Überragende Akku- und Standby-Zeiten

Der zweite große Unterschied zwischen Pixel 2 und Pixel 2 XL liegt beim Akku. Während das reguläre Pixel 2 ein 2.700-mAh-Akku an Bord hat, trumpft die XL-Variante mit einer Kapazität von 3.520 mAh auf – ein Plus von stolzen 820 mAh. Im Alltag macht sich der größere Akku vor allem in der Laufzeit bemerkbar: Je nach Nutzung begleitete uns das Pixel 2 XL zwei volle Arbeitstage. Bei der Standby-Zeit gab es hingegen keinen Unterschied zum regulären Pixel 2, was aber keine Kritik darstellt – im Gegenteil: Auch das Pixel 2 XL punktet mit einer exzellenten Standby-Zeit. Wird das Smartphone nicht verwendet, verliert es im Ruhemodus nur wenige Prozentpunkte.

Google Pixel 2 XL im Test: Fazit

Im Test hinterlässt das Google Pixel 2 XL gemischte Gefühle. Zwar wetzt das Smartphone einige Scharten des „kleinen Bruders“ aus und punktet unter anderem mit einem modernen 18:9-Bildschirmformat und exzellenter Akkulaufzeit – trotzdem kann es das reguläre Pixel 2 nicht überflügeln. Das liegt vor allem an den Displayproblemen, die in dieser Preisklasse ein absolutes No-Go darstellen und den Spaß am Smartphone spürbar trüben.

Gepaart mit dem unhandlichen Design und dem vollkommen überteuerten Preis landet das Pixel 2 XL bei (gerundeten) mageren 73 Prozent  – viel zu wenig für High-End-Flaggschiff, dessen UVP bei stattlichen 939 Euro liegt. Eine echte Kaufempfehlung können wir dem Pixel 2 XL nur abgehärteten Google-Fans aussprechen. Alle anderen schauen sich lieber bei den zahlreich vorhandenen Alternativen (Seite 2) um.

Google Pixel 2 XL im Test: Bewertung:

  • Verarbeitung, Haptik und Design: 3/5
  • Display: 2/5
  • Kamera: 5/5
  • Software: 4/5
  • Performance: 5/5
  • Telefonie und Audio: 3/5
  • Konnektivität und Speicher: 3/5
  • Akku und Alltag: 4/5

Google Pixel 2 XL im Test: Das hat uns gefallen

  • Android 8.x Oreo perfekt auf die Hardware abgestimmt
  • Hervorragende Leistung
  • Exzellente Kamera, insbesondere bei Low-Light-Fotos
  • Unverkennbare Optik
  • Guter Klang über die Frontlautsprecher
  • Smartphone startet extrem schnell
  • Gute Akkulaufzeit und exzellente Standby-Zeit

Google Pixel 2 im Test: Das hat uns nicht gefallen

  • Zu teuer
  • Blaustich beim Display
  • Unnatürliche Farbdarstellung
  • Zu groß, liegt schlecht in der Hand
  • Mittelmäßige Verarbeitungsqualität
  • Kein 3,5-mm-Klinkenanschluss
  • Druckempfindlicher Rahmen ohne echten Mehrwert
  • Android 8.0 Oreo ohne große Funktionsvielfalt
  • Kein Wireless Charging

Google Pixel 2 im Test: Das muss man wissen

Google Pixel 2 XL: Technische Daten im Überblick

Display 6 Zoll P-OLED mit 2.880 x 1.440 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 18:9
Prozessor Snapdragon 835 mit 2,35 GHz und acht Kernen
Arbeitsspeicher 4 GB RAM
Interner Speicher 64 und 128 GB
Hauptkamera 12.2 MP, f/1.8-Blende, 1.4μm große Pixel, OIS, EIS, PDAF, LDAF
Frontkamera 8 MP
Software Android 8.0 Oreo mit Pixel-Launcher
Akku 3.520 mAh
Konnektivität LTE, WiFi-ac, Bluetooth 5.0, NFC
Farben Schwarz und Schwarz-Weiss
Maße 157,9 x 76,7 x 7,9 mm
Gewicht 175 Gramm
Sonstiges Fingerabdruckscanner, eSIM, USB Typ C, IP67

Auf der nächsten Seite: Alternativen zum Pixel 2 XL. 

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link