Ik Lafz Muhabbat
Love Life Aur Lahore

Der zuvor groß angekündigte Launch der neuen Sneaker mit dem Namen Nike PG-2 „PlayStation“ Colorway entwickelte sich für viel Fans zu einer großen Enttäuschung.

Das sind die PlayStation Sneaker
12.856 Aufrufe

Das fängt bereits damit an, dass die durchaus cool anzusehenden Schuhe damals bei der offiziellen Ankündigung mit einem weltweiten Release angepriesen wurden. Am 10. Februar 2018 sollte es soweit sein, doch wie unter anderem das Magazin Eurogamer herausgefunden hat, wurden die PlayStation-Sneaker ausschließlich an den US-Handel ausgeliefert.

Weder in Großbritannien noch in anderen Ländern Europas oder der restlichen Welt sind die Schuhe bisher zu kaufen. Auf die Anfrage mehrerer erboster Fans erklärte Nike, dass eine Veröffentlichung außerhalb der USA derzeit wohl (doch noch) nicht geplant sei. Der Hersteller verwies stattdessen auf mögliche Updates in der Zukunft hinsichtlich dieses Themas.

Entsprechend negativ und ebenso enttäuscht fallen momentan die Reaktionen der Fans aus, die ihrem Ärger unter anderem via Twitter Luft verschaffen. Sie verstehen beispielsweise nicht, warum Nike die Kunden derart an der Nase herumführt und anscheinend die US-Community bevorzugt. Zudem kommt Frust über sogenannte Reseller auf, die sich anscheinend eine Lieferung der Schuhe mithilfe von Fake-Accounts gesichert haben.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
15 Gadgets, die in den 90ern angesagt waren und die wir alle vermissen

Mittlerweile treibt die ganze Sache ziemlich seltsame Blüten: Auf der Auktionsplattform eBay sind bereits die ersten Exemplare der Nike PG-2 „PlayStation“ Colorway zu finden und wechseln für teilweise astronomische Preis den Besitzer. Ein Paar ging beispielsweise für 869 britische Pfund weg, was umgerechnet etwas mehr als 1.000 Euro entspricht.

* gesponsorter Link